ÔÇ×Wir allein sind verantwortlich f├╝r unsere Gedanken, Gef├╝hle und Handlungen.ÔÇť Fritz Perls

Gestalttherapie, so wie ich sie verstehe, ist mehr als nur Therapie. Sie ist nicht nur ein Weg, Probleme zu l├Âsen, Krisen zu bew├Ąltigen. Sie ist ein Weg zu unserem innersten Kern.

Gestalttherapie, so wie ich sie verstehe, bedeutet auch, dass Therapeut und Klient/in eine achtsame und respektvolle Begegnung erfahren. Der Prozess der Begegnung unterst├╝tzt die Heilung.

Mit Hilfe der Gestalttherapie versuche ich Menschen so zu begleiten, dass sie Wege finden, ihre Bed├╝rfnisse und W├╝nsche besser zu leben; dass sie erkennen, wodurch sie sich froh und wodurch sie sich niedergeschlagen f├╝hlen. Ein Weg, Antworten auf Fragen zu bekommen: Wie will ich Beziehung leben? Wie will ich leben? Kontakt und R├╝ckzug, was ist mein Weg? Wie finde ich ÔÇ×Heil-QuellenÔÇť, die mich unterst├╝tzen? Wie finde ich aus dieser ausweglosen Situation heraus?

Wir kommen auf die Welt und erleben die Welt. Wir entwickeln Strategien um Situationen, die uns belasten, uns traumatisieren zu bew├Ąltigen. Wir finden Wege, um Situationen, die uns ├╝ber die Ma├čen gl├╝cklich machen, zu verarbeiten. Wenn wir zufrieden und gl├╝cklich damit leben, sind diese Wege v├Âllig in Ordnung.

Oft genug sp├╝ren wir jedoch, etwas fehlt, wir kommen nicht zurecht mit dem, was geschieht, f├╝hlen uns ├╝berfordert und ein Gef├╝hl von ÔÇ×ich komme nie wieder aus dieser LebenslageÔÇť heraus entsteht. Oft genug ein Zeichen, die Vergangenheit wirkt ins Jetzt hinein.┬áDie┬áVergangenheit┬áhindert uns, das┬áJetzt lebendig zu erfahren. Oft genug sp├╝ren wir auch, was soll ich nur tun, wie entscheide ich mich, was wird nur geschehen? Gedanken an die Zukunft hindern uns, im Jetzt pr├Ąsent zu sein. So berauben wir uns der Energie, die wir f├╝r das unmittelbare Geschehen ben├Âtigen, um Krisen zu bew├Ąltigen, auch, um Gl├╝cksmomente bewusst zu erleben.

Das Erleben im Hier und Jetzt steht im Zentrum der Gestalttherapie. Aus dem Erleben im Jetzt verbinden wir nicht bew├Ąltigte oder nicht abgeschlossene Erlebnisse mit unserem Inneren. Im therapeutische Geschehen, im Erleben und Empfinden der K├Ârperreaktionen, im Wahrnehmen, so geht es mir jetzt, entwickeln wir Wege, um das Leben und Erleben der Welt lebendig und frei, ohne Bewertung zu erfahren. Ah, so f├╝hle ich jetzt, jetzt so, der stetige Wandel als stabilste Gr├Â├če wird sp├╝rbar und verliert seinen Schrecken. Mehr noch, der stetige Wandel ist das, was uns wachsen l├Ąsst, was uns zu uns selbst zur├╝ckbringt, zu dem was wir immer schon waren.

Meditationen und Tanz unterst├╝tzen den Prozess.

 

Gestalt-, Gespr├Ąchs- und Atemtherapie f├Ârdern die Selbstheilungskr├Ąfte des Menschen sowohl auf k├Ârperlicher als auch auf seelischer Ebene. Die Erkenntnis, dass wir selbst verantwortlich sind f├╝r unsere Gef├╝hle, Handlungen, Gedanken und Symptome wird erfahren und gest├Ąrkt. Wege hin zu einem von innen und vom Herzen heraus gelebten Leben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.